Tatortreinigung Hamburg Leichenfundort reinigen Tatortreiniger 01773133120

Artikel Übersicht


  • mehr... (2231 mehr Zeichen)
  • Druckoptimierte Version
  • 59534 mal gelesen

Desinfektion Corona Virus Desinfektor Tatortreinigung Hamburg

Thema: Tatortreinigung

Für Leichenwohnungen, Messie-Wohnungen, Wohnungen von Mietnomaden, Wohnungen mit besonderem Infektionsrisiko und Tatorten von Verbrechen reicht oftmals die Reinigung der Oberflächen und die Entsorgung des Inventars nicht aus. Um eine mögliche Ansteckung durch gefährliche Krankheiten über Viren und Bakterien zu verhindern, ist meist eine komplette Desinfektion notwendig.

mehr...


Referenzen der Tatortreinigung Hamburg

Thema: News Tatortreinigung

Seit 2002 sind wird in der Spezialreinigung in Hamburg tätig und erweiterten im Jahr 2009 unser Serviceangebot um die hier genannten Dienstleistungen der Tatortreinigung. Im Zeitalter wachsender Anonymität und schwindender Sozialkontakte haben wir uns auf die Reinigung von Tatorten und Leichenfundorten spezialisiert, und bieten Ihnen in schweren Stunden professionelle Unterstützung an. Sehen Sie hier einen Auszug unserer Referenzen der letzten 10 Jahre:

mehr...


Spiegel Online: Ein Tatortreiniger erzählt

Thema: Zeitungsberichte zur Tatortreinigung

"Gestorben wird immer - ich mache einfach danach sauber"

Er hat mit Blut und Fäkalien zu tun, entrümpelt Wohnungen und tröstet auch mal Angehörige. Ein Tatortreiniger berichtet von seinem Beruf und wie ihn die gleichnamige Serie in seinem Alltag begleitet.

mehr...


Hamburger MoPo Ein Tatortreiniger packt aus Titelseite

Thema: Zeitungsberichte zur Tatortreinigung

Walksfelde - Er kommt, wenn alles vorbei ist. Dirk Plähn ist Tatortreiniger und beschäftigt sich den ganzen Tag mit dem, womit Menschen normalerweise nichts zu tun haben wollen. Wie geht man damit um?

„Getrocknetes Blut fühlt sich an wie das Watt in der Nordsee - eine dicke, schmierige Matschepampe“, sagt Dirk Plähn trocken und sehr nüchtern. Plähn muss so abgebrüht sein, er ist Tatortreiniger. Der 51-Jährige sieht „alles, was böse ist: Blut, Urin, Kot, Mord, Totschlag, Einsamkeit“, berichtet er in seiner - wie soll es anders sein - klinisch sauberen Küche.

mehr...


So arbeitet ein Tatortreiniger aus Schleswig-Holstein und Hamburg

Thema: Zeitungsberichte zur Tatortreinigung

Er kommt, wenn alles vorbei ist.

Dirk Plähn ist Tatortreiniger aus Walksfelde (Kreis Herzogtum Lauenburg) und beschäftigt sich den ganzen Tag mit dem, womit Menschen normalerweise nichts zu tun haben wollen. Wie geht man damit um?

Walksfelde„Getrocknetes Blut fühlt sich an wie das Watt in der Nordsee – eine dicke, schmierige Matschepampe“, sagt Dirk Plähn trocken und sehr nüchtern. Plähn muss so abgebrüht sein, er ist Tatortreiniger. Der 51-Jährige sieht „alles, was böse ist: Blut, Urin, Kot, Mord, Totschlag, Einsamkeit“, berichtet er in seiner – wie soll es anders sein – klinisch sauberen Küche.

mehr...


Hamburger Abendblatt: Tatortreiniger in Hamburg

Thema: Zeitungsberichte zur Tatortreinigung

"Blut kann man nicht einfach wegwischen"

Tatortreiniger beseitigen die Spuren des Todes. Dirk Plähn ist einer von ihnen. 265 Einsätze hatte der Selbstständige bislang.

"Die Kuchenreste auf dem Teller sind schimmelig, daneben ein Becher in Schwarz-Rot-Gold, eine Bierdose. "Kleines Schwarzes", 0,5 Liter, leer. "Das sieht ja noch ganz gut aus", sagt Dirk Plähn und erfasst mit einem Blick Couchgarnitur, Fernseher, Regal, ein Dackel-Foto an der Wand. Mit schnellen Schritten geht er von Raum zu Raum. Plähn trägt einen weißen Schutzanzug, Handschuhe und Gummistiefel bis zum Knie, in der Hand baumelt eine Atemschutzmaske. "Es riecht nicht", sagt er, "Leichengeruch ist das Schlimmste." Und die Fliegen.

mehr...


So ist es wirklich, als Tatortreiniger zu arbeiten

Thema: Presse

Wenn er kommt, hat das Drama seinen Lauf längst genommen. Literweise Blut, verspritztes Gehirn, Leichen, die bis auf die Knochen zersetzt sind – Dirk Plähn ist der Mann fürs ganz Grobe. Der Tatortreiniger mit dem typischen Hamburger Slang weiß, wie man fachmännisch beseitigt, was andere nicht einmal anschauen, geschweige denn riechen oder anfassen können. Hier erzählt der 48-Jährige, wie er die ständige Konfrontation mit dem Tod aushält.

mehr...


Filmabend mit dem Tatortreiniger

Thema: News Tatortreinigung

Das Polizeimuseum lädt am 31. März (19:00 bis 21:00 Uhr) zu einem Filmabend mit dem „Tatortreiniger“ Schotty alias Bjarne Mädel ein.

mehr...


Bergedorfer Zeitung: Der Tod hinterlässt Spuren

Thema: Zeitungsberichte zur Tatortreinigung

Tatortreiniger Dirk Plähn

mehr...


Bilder von Tatort und Leichenfundorten

Thema: Tatortreinigung

Hier geben wir Ihnen ein paar Foto Beispiele unserer Arbeit anhand von Bildern. Diese sind extra klein gehalten, damit nicht viele Details sichtbar sind.

mehr...



69 Artikel (7 Seiten, 10 Artikel pro Seite)